Paris von oben zu entdecken ist vor allem dank der Umgestaltungen durch Baron Haussmann ein besonderes Erlebnis. Und als eine der größten Städte Europas gibt es in der französischen Metropole natürlich auch eine Menge Aussichtspunkte, von wo aus man ein einzigartiges Panorama bewundern kann. Jede Aussichtsplattform besitzt ihren eigenen Charme, ob es der Blick auf den Eiffelturm oder auf die elegante Seine ist.

Der Eiffelturm


Der Eiffelturm ist der Klassiker schlechthin – Paris‘ größtes Wahrzeichen wird bei einer Reise in die Hauptstadt von nahezu jedem Touristen erklommen. Und das aus gutem Grund, schließlich besitzt das 324 Meter hohe Bauwerk sogar gleich drei Aussichtsplattformen. Sie liegen in einer Höhe von 57, 115 und 276 Metern. Die ersten beiden Etagen sind wahlweise zu Fuß oder per Fahrstuhl zu erreichen, auf die dritte gelangt man ausschließlich mit dem Aufzug. Der Blick aus fast 300 Metern Höhe ist absolut spektakulär, vorausgesetzt man ist schwindelfrei. Anderenfalls genügen auch die 115 Meter für unvergessliche Impressionen. Jede Etage beherbergt übrigens ihre eigenen Attraktionen: So kann man im ersten Stock zum Beispiel im Winter Schlittschuhlaufen, während der zweite das Sternerestaurant Jules Verne beherbergt.

Alle Eiffelturm-Tickets*

Montparnasse


Einige der eindrucksvollsten Bilder vom Eiffelturm selbst können wiederum vom Montparnasse gemacht werden. Man kann sich darüber streiten, ob der mächtige Turm ins Pariser Stadtbild passt. Fakt ist auf jeden Fall, dass die Aussichtsplattform einen unbeschreiblichen Ausblick auf den nur wenige Kilometer entfernten Eiffelturm und die umliegenden Regionen bietet. Der größte Vorteil ist wohl, dass die Wartezeit hier bei weitem kürzer ausfällt. Auf der Terrasse in gut 200 Metern Höhe hat man außerdem bedeutend mehr Bewegungsfreiheit, was ein weiterer Grund für die steigende Beliebtheit von Montparnasse ist.

Tickets für Montparnasse* Montparnasse Aussicht

Sacré-Cœur


Das Künstlerviertel Montmartre gehört zu den schönsten Teilen von Paris. Bereits vom gleichnamigen 130 Meter hohen Gipfel genießt man eine exzellente Aussicht. Gekrönt wird diese durch die römisch-katholische Wallfahrtskirche Sacré-Cœur, die zu den schönsten Wahrzeichen von Paris gehört. Eine enge Wendeltreppe führt nochmal auf 83 Meter Höhe, wo man einen weiteren grandiosen Rundumblick hat. Eiffelturm und Notre Dame sind von hier aus beispielsweise sichtbar. Auf den Stufen vor der Kirche begeistern regelmäßig Straßenmusiker mit ihren Klängen.

Sacré-Coeur + Guide* Montmartre Aussicht

Galeries Lafayette und Printemps


Die Galeries Lafayette mit ihrer prachtvollen Jugendstilarchitektur werden mit Sicherheit jedem als wahres Einkaufsparadies bekannt sein. Doch fährt man wahlweise per Fahrstuhl oder Rolltreppe in die oberste Etage, ergibt sich eine weitere Attraktion für Einheimische und Touristen. Denn von der Dachterrasse kann einmal mehr die Aussicht auf die „Weiße Stadt“ bewundert werden. Beeindruckend ist unter anderem die kunstvolle Opéra Garnier praktisch direkt gegenüber. Das Schönste ist, dass der Zugang komplett kostenlos ist.
Dasselbe gilt für die Terrasse des Kaufhauses Printemps daneben, die zusätzlich noch eine Sicht auf Sacré-Coeur  und Montmartre ermöglicht. Ein Café auf der Dachtplattform lädt darüber hinaus zum Verweilen ein.

Hotels in ParisFlüge nach Paris La Fayette Aussicht

Notre Dame


Ein Besuch in Notre Dame gehört bei einer Paris-Reise definitiv zum Pflichtprogramm. Verglichen mit anderen Sehenswürdigkeiten der Stadt, hält sich die Anstehzeit hier zum Glück auch in Grenzen. Das Innere der Kirche verschlägt vielen den Atem, sodass dem einen oder anderen gar nicht bekannt ist, dass die beiden Türme der altehrwürdigen Kathedrale zusätzlich erklommen werden können. Da das gotische Bauwerk direkt auf der Île de la Cité liegt, bietet speziell der Blick auf die Seine und ihre majestätischen Brücken ein einmaliges Bild.

Urlaubsliebhaber-Tipp: Für Minderjährige und EU-Bürger, die unter 26 Jahre alt sind, ist der Aufstieg auf Notre Dame kostenlos!

Bevorzugter Einlass Notre Dame + Turmführung* Notre Dame Aussicht

Institut du monde arabe


Nun kommen wir zu einem Geheimtipp. Unweit von Notre Dame befindet sich das Institut du monde arabe, das vor allem für die bessere Verständigung zwischen Frankreich und der arabischen Welt gebaut wurde. Hier gibt es einerseits kostenpflichtige Ausstellungen über die arabische Kultur und andererseits einen Aufzug in den 9.Stock. Dort oben befinden sich ein edles arabisches Restaurant, ein Café und eine Dachterrasse mit einem traumhaften Blick auf die Seine und Notre Dame. In der Ferne kann man sogar das Geschäftsviertel und Sacré Coeur sehen. Das Beste daran: Der Ausblick ist vollkommen kostenlos! Mir persönlich hat das sehr gut gefallen, ist auch nicht so überlaufen. 🙂

Flug+Hotel in Paris Institut du Monde Arabe Aussicht

Triumphbogen


Der Pariser Triumphbogen ist in vielerlei Hinsicht ein bemerkenswertes Bauwerk, nicht zuletzt dadurch, dass ihn Napoleon persönlich in Auftrag gab. Er bildet einen Teil der „historischen Achse“ – eine kilometerlange Sichtachse, die zahlreiche weitere Monumente und Sehenswürdigkeiten wie Louvre oder Place de la Concorde beherbergt. Insgesamt gehen vom Arc de Triomphe sternförmig 12 Avenuen aus, die von oben betrachtet noch eindrucksvoller wirken. Eine davon ist die berühmte Champs-Élysées, von der man gerade abends oder in der Weihnachtszeit, wenn sie beleuchtet ist, traumhafte Bilder machen kann! Der Aufstieg zum Triumphbogen ist für EU-Bürger unter 26 Jahren kostenlos.

Urlaubsliebhaber-Tipp: Für Minderjährige und EU-Bürger, die unter 26 Jahre alt sind, ist der Aufstieg auf den Triumphbogen kostenlos!

Arc de Triomphe - Tickets ohne Anstehen* Triumphbogen Aussicht

Panthéon


Auch wenn das Panthéon vielleicht noch nicht zu den klassischen Touristenattraktionen in Paris gehört, sollte man das imposante Gebäude einmal besuchen. Auf dem Hügel der heiligen Genoveva gelegen, dient es als Grabstätte und Ruhmeshalle bedeutender französischer Persönlichkeiten wie Marie Curie oder Voltaire. Entworfen wurde es nach dem Originalbauwerk in Rom. Für Besucher ist in den vergangenen Jahren ein Highlight hinzugekommen: Die 360 Grad Aussichtsplattform in der Kuppel existiert zwar noch nicht lange, doch gewährt der renovierte Säulengang einen unglaublichen Blick auf die Umgebung. Richtung Westen können die Rue Soufflot hinunter der Palais de Luxembourg sowie der Invalidendom und der Eiffelturm im Hintergrund entdeckt werden. Im Norden ragt die anmutige Sacré-Cœur empor.

Tickets für das Panthéon ohne Anstehen* Pantheon Paris Aussicht

 

 

< Vorheriger

Bordeaux – Sehenswürdigkeiten und Tipps für die Welthauptstadt des Weins

Bordeaux zählt mit seinen Sehenswürdigkeiten und der vorhandenen Kultur zu ...

Kategorie:

Weitere Beiträge

Nächster >

Straßburg – Sehenswürdigkeiten und Tipps

Die mittelalterlich geprägte Stadt ist ein fantastisches Ziel für eine ...

Kategorie:

Weitere Beiträge